Repaints

In dieser Rubrik zeige ich euch alle meine bisherigen Repaints. Es wird fortlaufend ergänzt.

Es gibt auch eine separate Sparte dafür auf meinem Youtube Kanal / Meine Repaints

__________________________________________________________________

September 2019 und ich freue mich, euch einige neue Repaints vorstellen zu können. Wir haben hier diverse Modelle verschiedenster Hersteller. Beginnen wir mit dem CollectA Deluxe Iguanodon:

Tage nach dem Iguanodon wurde ein Safari Ltd. GD Triceratops bemalt. Es ist ein großes Modell. Die GD-Linie umfasst größere Modelle, als die herkömmlichen Figuren. So auch dieser Triceratops. Auch er hatte vom Werk her eine recht schlichte Bemalung. Nach seiner Überarbeitung sieht er nun so aus:

 

Auch der Mattel Pachycephalosaurus aus der Legacy Reihe bekam einen neuen Look, da ich ihn doppelt habe. Er ist vom „The Lost World“ Pachy inspiriert und sieht nun so aus:

Danach folgte der Tyco Dino Riders Kentrosaurus. Der September war bis jetzt also ein sehr produktiver Repaint-Monat:

Danach wurden zwei Mattelfiguren neu bemalt: ein Gallimimus und ein Velociraptor. Die sehen jetzt so aus:

Auch ein Hasbro Pachycephalosaurus bekam einen neuen Look, da ich ihn doppelt hatte. Die Hasbro-Dinos weisen unsägliche Schraubenlöcher auf, die ich zunächst mit Milliput verschloss, auch die Fugen an Schwanz, Hals und Kopf verspachtelte ich:

__________________________________________________________________

August 2019. Auch dieses Repaint wurde sich gewünscht: der Mattel Proceratoaurus. Ein recht unspektakuläres Modell, das einen neuen Look bekam und so sieht er nun aus:

__________________________________________________________________

Ende Juli 2019. Wieder ein Wunsch-Repaint. Erneut wünschte sich ein weiterer Youtube-Zuschauer, ich solle dem CollectA Basilosaurus einen neuen Look spendieren. Als Vorlage wählte ich den BBC „Walking with beasts“ – Basilosaurus und machte noch eine kleine Eigenkreation daraus. Und hier ist Basilosaurus in neuem Look:

__________________________________________________________________

Juli 2019. Einer meiner Youtube-Zuschauer hat sich das Repaint eines Papo Brachiosaurus gewünscht und tadaa, da ist er:

__________________________________________________________________

Juli 2019. Zeit, mal wieder ein älteres Repaint zu überarbeiten. Es ist ein Papo Spinosaurus, der jetzt irgendwie im Military-Look daher kommt. Doch seht selbst:

__________________________________________________________________

Immer noch Juni 2019 und ein weiteres Dinosaurier-Modell erhielt einen neuen Look. Diesmal der Recur Edmontonia. Im Original doch eher bescheiden bemalt, bekam er nun einen natürlichen Look und sieht nicht mehr so aus wie ein Brötchen. Sorry für den Vergleich, aber immer wenn ich ihn sah, musste ich an Brötchen denken und zudem schaute er viel zu lieb, fast schon mit einem Grinsen im Gesicht. Nun schaut er so aus, das Original seht ihr dann noch  mal im Repaint-Video:

__________________________________________________________________

Einen Tag später, nach dem Shantungosaurus, war dieser kleine Freund hier an der Reihe: ein Gallimimus unbekannten Herstellers. Es ist ein Re-Repaint, da ich ihn in der Vergangenheit schon einmal repainted hatte. Allerdings war das alte Repaint mehr als misslungen und bedurfte dringender Überarbeitung. Im Repaint-Video werdet ihr die alte Version zu sehen bekommen.

Im Original war er einfach nur orange-gelb, doch das Modell an sich ist noch ganz interessant von seiner Machart her. Und hier kommen wir zum aktuellen Repaint:

__________________________________________________________________

Hey ihr Lieben. Juni 2019 und ich habe heute ein besonders beeindruckendes Exemplar bemalt: den PNSO Shantungosaurus. Im Original ist er eher bräunlich, doch dieses Modell war doch recht lieblos bemalt. Obwohl ich kein Zweitmodell davon habe, entschied ich mich dennoch, ihn zu übermalen, eben wegen des doch recht schlampigen Paintjobs.

Hier noch ein paar Originalbilder vor dem Repaint, so sah er aus:

Selbst die Augen waren nur so dahin geschmiert. Dieses schöne Modell hat mehr verdient, einen cooleren Look. Den bekam er auch. Von braun zu blaugrau mit extrem vielen Details:

Das Repaint-Video zeigt, wie er nach und nach seinen neuen Look erhält:

__________________________________________________________________

 

Und wieder eine Überarbeitung eines älteren Repaints. Es war zu grob, nicht wirklich gelungen. Diesmal ist es ein alter Schleich Apatosaurus und sein Look wurde lediglich überarbeitet und behielt im Großen und Ganzen sein Muster.

Er ist jetzt etwas dunkler und die Farbschicht wirkt feiner, sauberer und so sieht er jetzt aus:

__________________________________________________________________

Nach und nach werden die alten Repaints überarbeitet. Alles, was mir bei den älteren Repaints nicht oder nie gefiel, wird nun neu gemacht und bekommt einen frischen Look. Heute z.B. bekamen gleich zwei Modelle ein neues Aussehen. Da ist zum einen der Safari Ltd. Giganotosaurus, der zuvor in braun gehalten war, mit vielen aufwändigen Mustern, die aber nicht wirklich gelungen waren. Jetzt ist er noch viel aufwändiger – und schöner als zuvor.

Und dann ist da ja noch der CollectA Deluxe Spinosaurus. Auch der hat mir so noch nie gefallen. Er wurde inzwischen zum dritten Mal repaintet. Ich muss gestehen: auch jetzt bin ich nicht wirklich zufrieden, doch damit kann ich in diesem Fall leben.

Zum Einsatz kamen bei beiden Modellen ausschließlich Acrylfarben. Meine Technik konnte ich inzwischen weiter verbessern, auch wenn ich noch nicht am Ziel bin, was mein Können angeht. Da gibt es noch viel zu lernen.

Aber, hier sind sie erst einmal. Die alten Looks seht ihr dann in den jeweiligen Videos:

 

 

__________________________________________________________________

Heute wurde eine weitere Dino-Figur überabeitet. Es ist ebenfalls ein Re-Repaint. Diesen Schleich Dilophosaurus hatte ich in der Vergangenheit bereits bemalt, doch das Ergebnis gefiel mir nie so wirklich, also wurde es neu gemacht und so sieht er jetzt aus:

 

__________________________________________________________________

Es ist mal wieder viel Zeit vergangen und ich habe mich mal wieder an ein Repaint gemacht. Es ist mal wieder ein Re-Repaint, denn ich überarbeite jetzt nach und nach alle alten und unschönen Repaints. Heute durfte es ein CollectA Deluxe Torvosaurus sein. Im Video werdet ihr sehen, wie er vorher aussah, doch jetzt kommt der Torvosaurus in seinem neuen Look:

__________________________________________________________________

Heute wurden gleich zwei Repaints angefertigt. Zum Einen musste der schrill-gelbe Deinonychus von Mojö einen neuen Look bekommen und einen alten Bullyland Brachiosaurus habe ich re-repainted. Das Repaint des alten Bullyland Brachiosaurus gefiel mir längst nicht mehr, also wurde er kurzerhand überarbeitet. Und so sehen beide jetzt aus:

So sah der Deinonychus im Original aus

Kommen wir nun zum Brachiosaurus. Ein Originalbild habe ich nicht mehr, aber wie ich ihn zuerst repainted hatte, findet ihr weiter unten oder im folgenden Repaint-Video:

So alt wie dieser Brachiosaurus auch ist, hat er doch reichlich Potenzial. Seht euch nur diese Details an! Die wollte ich mit meinem Repaint nochmal so richtig betonen und ich denke, das habe ich erreichen können. 

___________________________________________________________________

Das nächste Re-Repaint ist der Bullyland Giganotosaurus. Auch der sah beim ersten Repaint-Versuch einfach nur fürchterlich aus. Jetzt ist es schon wesentlich besser, wenn auch nicht perfekt.

__________________________________________________________________

Diesmal habe ich mir nochmal ein älteres Repaint von mir vorgenommen. Es war grottenschlecht, absolut stümperhaft und musste einfach überarbeitet werden. Es handelt sich um den Papo Baryonyx, der seinen endgültigen Look erhielt. Wie er zuvor aussah, seht ihr dann im Repaint-Video. Hier kommt jetzt das aktuelle Re-Repaint:

__________________________________________________________________

Heute bekam der Mojö Diplodocus einen neuen Look. Auch er wurde in einem leuchtenden Giftgrün bemalt, sehr unsauber sogar. Kitschiger könnte ein Farbschlag kaum sein. Da reißen auch die weißen Dreiecksmuster auf seinem Rücken nichts mehr heraus.

Hier zunächst die Original-Färbung:

Und hier kommt das Repaint. Was Farbe doch ausmacht….

 

 

__________________________________________________________________

Kommen wir zum nächsten Mojö-Modell: den Baryonyx. Er kam im Original in einem extremen Blau daher.

Hier ist er in seiner Original-Färbung:

Und hier kommt das Repaint:

 

__________________________________________________________________

In meinen Reviews habe ich bereits die quietschbunten neuen Dinosaurier-Modelle von Mojö Fun aus 2018 vorgestellt. Warum auch immer, aber Mojö setzte im Jahr 2018 auf knallige Farben in extremem grün, orange und blau. Als erstes kommen wir hier zum neuen Giganotosaurus, der – wie passend von einem meiner Youtube-Zuschauer beschrieben, eher im Mango-Look daher kommt. Jetzt bekam er einen natürlicheren Look.

So sah er im Original aus:

Und so sieht er jetzt aus:

Hier ist das Repaint-Video dazu:

__________________________________________________________________

Seit Kurzem besitze ich mein erstes Premium-Modell von SEGA Prize: den T.Rex im Jurassic World-Look. Dieses Modell ist kaum bemalt, die Gussmasse ist schlicht orange-braun, doch die Details sind enorm. Da ich mir 2 davon bestellt hatte, war eines zum Repainten bestimmt, denn dieses besondere Dino-Modell hat einen schöneren Look verdient.

So sah er im Original aus:

Und so sieht er jetzt aus:

Und hier ist das Repaint-Video dazu:

 

 

__________________________________________________________________

Ein Flohmarktfund war er, dieser winzige Styracosaurus eines namenlosen Herstellers. Die gelbe Grundmasse war nur mit Schwarz von der Oberseite her besprüht. Das war seine ganze Koloration. Doch dieses kleine Modell hat etwas mehr Farbe verdient und so machte ich mich ans Werk, ein bissel mehr „Leben“ aus ihm herauszuholen.

Und hier ist das Ergebnis:

__________________________________________________________________

Wir haben Oktober 2018 und zum Repainten habe ich momentan immer noch recht wenig Zeit. Doch diesen Monat habe ich mal wieder zwei Repaints gemacht. In diesem Fall war es zum Einen der alte Carnegie Collection Brachiosaurus, der teilweise etwas demoliert ist (ihm fehlt seine typische Haube auf dem Kopf) und dem juvenilen Schleich T.Rex. Und so sehen sie jetzt aus:

Der Brachiosaurus war am Kopf ziemlich lädiert. Mit Milliput habe ich seine Macken ausgebessert und ergänzt, was gefehlt hat.

 

Und hier ist der farblich neu gestaltete junge T.Rex von Schleich:

__________________________________________________________________

Mal wieder 2 Repaints an einem Tag. Genauer gesagt sind es 2 Re-Repaints, denn ich hatte beide Modelle schon einmal bemalt. Es handelt sich hier um einen alten, extrem aufrecht stehenden Schleich Tyrannosaurus und einen Papo Ceratosaurus.

Da ich mit beiden Repaints nicht wirklich glücklich war, erhielten sie einen neuen Anstrich, doch ich habe zu keinem der Beiden ein Repaint-Video gemacht. Lediglich zum Papo Ceratosaurus, der farblich dem Ceratosaurus aus Jurassic Park 3 nachempfunden ist, gibt es ein Repaint-Review-Video.

Und so sehen sie also jetzt aus:

 

 

 

 

__________________________________________________________________

Und die nächsten 3 Knock offs wurden repainted. Auch wieder 3 Figuren an einem Tag. Diesmal habe ich ausschließlich Wasserfarben benutzt. Diese leuchten zwar nicht so schön, wie etwa Acrylfarbe und man muss sie hinterher mit Fixierlack besprühen, damit sie hält, doch auch mit diesen Farben kann man tolle ergebnisse erzielen.

Aber wie immer bin ich mal wieder nicht absolut zufrieden damit.

Kommen wir nun also zu den Modellen. Sie alle waren recht lieblos gefärbt. Teilweise überhaupt nicht bemalt – allerhöchstens nur die Augen und die Zunge. Wir haben einen T.Rex, einen Therizinosaurus und einen Brachiosaurus. Und so sehen sie jetzt alle nach ihrer Bemalung aus:

 

In den obigen Repaint-Videos könnt ihr alles Schritt für Schritt erleben, wie sie ursprünglich aussahen und wie sie sich langsam zu Dem verwandelten, was sie jetzt sind: deutlich schöner.

__________________________________________________________________

Meine Güte ! Heute 3 Repaints an einem Tag !!! Nun gut, ich habe Frei und Zeit dafür, also habe ich nach Längerem mal wieder den Pinsel geschwungen. Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich mir mal ein Set Knock off Figuren aus dem Ausland bestellt – speziell zum repainten. Heute wurden repaintet:

ein Papo Knock off

Dilophosaurus:

Da dieses Modell aus relativ weichem Gummi ist, kann er nicht selbständig stehen und ich musste ihm eine kleine Base basteln. Ich freue mich über dieses Repaint. Ich hatte einige eigentlich völlig überflüssigen Farbschichten aufgetragen, aber noch experimentiere ich viel während des Repaintens

Dann das Papo Knock off Pachyrhinosaurus:

Den Pachy habe ich vorrangig mit Drybrushing gepaintet. Die Grundfarbe war Schwarz, dann kam weiß dazu, um die Details zu betonen, dann wurde es leicht farbig.

Und zum guten Schluss ein Knock off von Safari – der Parasaurolophus:

Mal wieder ein Parasaurolophus in JP Look, wenn auch recht einfach. Er war relativ schnell fertig. Natürlich gibt es zu allen Dreien wieder Repaint-Videos geben.

__________________________________________________________________

So ihr Lieben, auf Youtube hatte ich es bereits angekündigt. 3 der Schleich-Neuheiten aus 2018 sollen farblich einen neuen Look erhalten und so habe ich mir den Tawa, den Psittacosaurus und den Oviraptor vorgenommen. Ich hatte alle Modelle ein zweites Mal gekauft, denn ich wollte schon noch eine Originalversion davon behalten. Also, wie sehen sie jetzt aus?

Der Tawa:

     

Der Oviraptor:

 

Der Psittacosaurus:

Wie ihr seht, habe ich alle Repaintversionen nochmal mit ihren Originalen zusammen gestellt für den direkten Vergleich. Jetzt könnte man sagen, das jedes Modell einen weiblichen bzw. männlichen Gegenpart erhalten hat, wenn man es so betrachten möchte.

Der Psittacosaurus hat die Konterschattierung erhalten, die ich mir für ihn vorgestellt hatte.

Da es sich hier um sehr kleine Modelle handelt, wollte ich sie nicht vor der Kamera repainten. Meine ganze Aufmerksamkeit sollte allein dem Repainten gewidmet sein. Doch ich habe sie reviewt. Hier könnt ihr sie alle aus der Nähe betrachten:

_____________________________________________________________________

Für mein Empfinden mal wieder ein Repaint mit Wow-Faktor. Wenn ich beginne zu repainten, habe ich meist nur grobe Vorstellungen, wie das Modell zum Schluss aussehen soll. Häufig habe ich Vorlagen, aber am Ende sehen sie ganz anders aus, als die Vorlage. So auch bei diesem Papo Acrocanthosaurus, den sich ebenfalls einer meiner Youtube-Zuschauer wünschte. Im Original ist er grau mit lila gemischt, jetzt hat er einen natürlicheren Look und sieht richtig wild aus:

 

 

_____________________________________________________________________

Mit diesem Repaint des Papo Ceratosaurus bin ich selber eigentlich gar nicht zufrieden, doch anscheinend mag ihn mein Youtube Publikum so wie er ist. Aber ich werde ihn irgendwann sicher nochmals überarbeiten.

_____________________________________________________________________

Diesen Safari Ltd. GD Velociraptor – der ziemlich groß ist – hatte ich in der Vergangenheit schon einmal repainted, doch war ich wenig glücklich mit dem Ergebnis und so machte ich mich nochmals ran und nun sieht er aus, wie die Zeichnung eines Velociraptors aus den Jurassic Park Filmen:

 

_______________________________________________________________________

Schon länger mit dem Gedanken spielend, den großen Spinosaurus aus der Safari Carnegie Collection zu repainten, kam er nun endlich unter den Pinsel. Im Original ist er von schlichter Färbung, doch jetzt sieht er so aus:

_____________________________________________________________________

Der neue Safari Ltd. gefiederte T.Rex in neuem Look. Auch dieses Repaint wurde sich gewünscht von einem meiner Youtube-Zuschauer. Es sollte dieser T.Rex sein. Ein gefiedertes Modell ist schon etwas anspruchsvoller zu repainten, wie ich finde, doch ich denke, es ist mir soweit ganz gut gelungen:

_____________________________________________________________________

Von dem lieben Sergej erhielt ich nicht nur das zweite Kenner Parasaurolophus-Modell zum Repainten, sondern auch diesen als extrem selten geltenden Battat Inc. Styracosaurus aus dem Jahre 1994.

In seiner Ursprungsfarbe war auch er recht bescheiden, doch das Modell extrem gut gemacht für 1994. Er erhielt ebenfalls ein recht aufwändiges Farbschema:

So sah er im Original aus

_____________________________________________________________________

Ebenfalls aus einem riesigen Fan-Paket für Kathrin stammend – dieser Schleich Torosaurus. Im Originalton wenig ansprechend erhielt er also einen neuen Look. Aber ich denke, es wird auf ein Re-Repaint hinauslaufen:

_____________________________________________________________________

Heute kam ein sehr altes Modell eines Schleich Allosaurus unter den Pinsel. Im Original wenig ansehnlich und in ziemlich seltsamer Pose erhielt er einen extrem aufwändigen neuen Look. Am meisten Arbeit machte sein Muster, das er bekam:

_____________________________________________________________________

Ich hatte mir nochmals den Kenner Parasaurolophus zugelegt. Dieses zweite Modell wollte ich speziell nochmal zum Repainten haben. Er wurde nach der Zeichnung des Parasaurolophus zu „The Lost World“ gestaltet, also nicht nach dem Filmexemplar und ich finde, es ist eines meiner besten Repaints geworden, doch seht selbst:

 

_____________________________________________________________________

Heute zeige ich euch mal wieder eine Auftragsarbeit von mir. Jemand wünschte sich den Papo Standing Rex im Look des T.Rex aus JP3. Er ist mir letztlich so gut gelungen, dass es mir wirklich schwer fiel, mich von ihm zu trennen, lol

    

Er ist deutlich besser geworden, als mein erster Versuch. Die Übergänge sind einfach super geworden. Sein neuer Besitzer hat sich gefreut 🙂

_____________________________________________________________________

Hier haben wir mal wieder ein No Name Modell. Es ist ein Parasaurolophus, der ursprünglich auch kitschig bunt war, dann repainted wurde und weil ich damit nicht so ganz glücklich war, wurde er nochmals repainted. Doch so wirklich happy bin ich immer noch nicht:

 

_____________________________________________________________________

Und wieder ein Schleich-Riese, der einen neuen Look erhält. Diesmal ist es die alte Version von Apatosaurus. Ursprünglich in simplem Blau kommt er jetzt wesentlich interessanter herüber. Auch dieses Modell habe ich doppelt, weswegen ich mich zu einem Repaint dieses Modelles entschloss:

 

 

_____________________________________________________________________

Heute kam mal wieder ein Großmodell unter den Pinsel. Es ist das alte Modell eines Schleich Brachiosaurus. Da ich ihn doppelt habe entschloss ich mich, einen davon zu repainten. Hier seht ihr wie er im Original aussah – ein schlichtes Braun, doch dann machte ich eine auffällig gefärbte Version davon. So könnte ich mir durchaus einen Sauropodenbullen vorstellen:

 

_____________________________________________________________________

Heute gibts mal ein Repaint, mit dem ich weniger zufrieden bin. Es ist ein alter Schleich T.Rex in ziemlich aufrechter Pose. Er hatte erhebliche Farbmacken und bekam also ein neues Antlitz. Die Färbung des Körpers gefällt mir noch ganz gut, etwas missglückt ist mir die Bemusterung am Hals:

_____________________________________________________________________

Wieder ein Repaint, auf das ich extrem stolz bin, zumal es auch sehr aufwändig gestaltet wurde. Objekt war heute ein altes und mittlerweile rares Schleich Edmontosaurus-Modell, welches im Original schlicht orange ist. Edmontosaurus als Modell ist allgemein recht rar – leider!

So sah er im Original aus

 

Besonders gelungen empfinde ich die Kopfpartie mit ihren vielen Farben und Mustern. Man kann sich vorstellen, wie lange ich an diesem Repaint saß.

_____________________________________________________________________

In einem riesigen Fan-Paket für Kathrin befand sich unter Anderem dieser große und ältere Spinosaurus von Schleich. Im Originalton schlicht braun wurde er wesentlich interessanter gemacht durch ein recht aufwändiges Repaint. Ich hatte ihn zuvor schon repainted, doch war ich ziemlich unglücklich mit dem Ergebnis. Also, nochmals ran ans Werk und so sieht er jetzt aus:

_____________________________________________________________________

Dieser No Name Megalosaurus war im Originalton knallgelb und kitschig. Er erinnert mich stark an eine alte Darstellung des Megalosaurus, deswegen mag ich ihn auch sehr. Doch ich fand, er hat einen besseren Look verdient, als diese Kitschfarbe. Jetzt sieht er natürlich aus und macht wesentlich mehr her:

_____________________________________________________________________

Dieses Repaint war mal wieder eine Auftragsarbeit. In diesem Fall sollte ein älteres Schleich Triceratops Modell nach der Vorlage der Triceratopse des Künstlers Louis V. Rey gestaltet werden mit einigen Abänderungen und so sieht er nach seiner Fertigstellung also aus (links Originalfarbe, rechts Repaintversion):

 

_____________________________________________________________________

Hier mal wieder ein Wunsch-Repaint. Gewünscht wurde sich ein Papo Allosaurus als „Broken Jaw“ aus der BBC-Reihe „Dinosaur Revolution“. Ich bin schon ein bissel stolz auf dieses Repaint, doch seht selbst:

 

_____________________________________________________________________

So ihr Lieben, der neue 2017er Schleich T.Rex ist nun auch endlich mein und er wurde auch sogleich repainted. Die Vorlage war hier Rexy aus dem ersten Jurassic Park Film:

 

_____________________________________________________________________

Zwei Repaints an einem Tag. Diesmal hat ein CollectA Deluxe Torvosaurus einen neuen Look bekommen, ein Safari Ltd. Brachiosaurus ebenso. Beide waren im Grundton grün, mit spärlicher Musterung. Jetzt sehen sie so aus:

Die Inspiration in der farblichen Gestaltung des Torvosaurus holte ich mir aus der heutigen Tierwelt. Ein Riesenwaran stand Modell dafür. Dann habe ich das Ganze noch etwas abgewandelt und das ergab letztlich dieses Ergebnis. Beide sind mit Acrylfarbe bemalt. Der Brachiosaurus hat zusätzlich noch Pastellkreide als Finish erhalten.

Die feinen Streifen beim Torvosaurus habe ich mit Pinselstiften gemacht. Sie sind ebenso toll für sehr feine Streifenmuster. Aber: es ist Wasserfarbe. Auch sie muss hinterher mit Sprühlack fixiert werden.

_____________________________________________________________________

Hier mal wieder Repaints mit Acrylfarbe. Diese beiden Corythosaurier, die zuvor rein schwarz waren, bekennen endlich Farbe. Der Hersteller dieser Beiden kann nicht ausgemacht werden. Da ich zwei von diesen Beiden habe, entschied ich mich, sie einmal als Männlich und einmal als Weiblich zu repainten. Es sind sehr einfach gemachte Modelle, aber dennoch haben auch sie ihren Reiz:

_____________________________________________________________________

Gestern einen wahren Repaint-Marathon durchgezogen und 4 Figuren bemalt. Diesmal habe ich mit Wasserfarben experimentiert. Nicht übel, durchaus ausbaufähig. Allerdings muss auch hier mit Sprühlack die Farbe am Modell fixiert werden. Repaintet wurden ein Bullyland Tyrannosaurus und Giganotosaurus, ein CollectA Deluxe Spinosaurus (als Re-Repaint) und ein Schleich mini T.Rex – ebenfalls ein Re-Repaint. Der Bullyland T.Rex wurde im BBC Im Reich der Giganten-Look auf Wunsch eines Youtube-Zuschauers repaintet:

_____________________________________________________________________

Meine erste Auftragsarbeit: ein KENNER Red Rex im Look des männlichen T.Rex aus dem Film „The Lost World“:

Der Besitzer dieses Modells gestattete mir, ihn hier zeigen zu dürfen.

_____________________________________________________________________

Das Repaint eines Safari Ltd. GD Velociraptors. Bin nicht 100%ig zufrieden. Vielleicht gibt es eines Tages davon ein Re-Repaint: Dieses Modell war mein erster Versuch, in Drybrushing-Technik zu repainten:

_____________________________________________________________________

Hmm, so absolutzufrieden bin ich mit dem Repaint dieses CollectA Deluxe Spinosaurus nicht. Vielleicht re-repainte ich ihn eines Tages:

_____________________________________________________________________

Bei diesem Repaint bekam der 2017er Safari Giganotosaurus einen neuen Anstrich. Aus einem hellen wurde ein dunkles Exemplar:

_____________________________________________________________________

Das Repaint eines Protoceratops unbekanten Herstellers von 1991

So sah er im Original aus. Es gab ihn auch in blau.

_____________________________________________________________________

Ich gehe gern auf Wünsche meiner Youtube-Zuschauer ein und so wurde sich auch der klassische Papo Velociraptor als Jurassic World-Raptor „Blue“ gewünscht. „Blue“ war so ziemlich das aufwändigste und zeitintensivste Repaint, das ich bislang gemacht habe

_____________________________________________________________________

Auf Wunsch erstellt – das Repaint des Papo Standing Rex in Jurassic Park (The Lost World) – Optik.

Repaints wie Dieses sind sehr aufwändig und zeitintensiv, doch die Mühe hat sich gelohnt, wie ich finde:

 

_____________________________________________________________________

Diesmal ist es ein Papo Baryonyx, der einen neuen Look erhält

_____________________________________________________________________

Heute wird der 2017er Stegosaurus von Schleich repainted. Aus dem doch recht hellen Modell wurde ein Dunkles

 

_____________________________________________________________________

Und wieder bekam ein Papo Spinosaurus einen neuen Look – diesmal in JP 3-Optik

_____________________________________________________________________

Ein bereits teil-repainteter Papo Allosaurus erhält noch einmal einen komplett neuen Look:

_____________________________________________________________________

Ein Papo Running T.Rex erhielt einen neuen Look:

_____________________________________________________________________

Kleine Bilderserie: ein Bullyland Brachiosaurus aus dem Jahre 1990 hat einen neuen Look bekommen

So sah er ursprünglich aus
Das grundierte Modell
Die erste Farbschicht ist aufgetragen

 

Die zweite Farbschicht ist aufgetragen
Jetzt kommen die Feinheiten
Akzente werden gesetzt
Langsam nimmt es Gestalt an
Und fertig ist das gute Stück 🙂
Noch einmal von der anderen Seite

_____________________________________________________________________

Papo Carnotaurus, Schleich Carnotaurus mini und Schleich Pentaceratops – alle Drei wurden mit Pastellkreide repainted

_______________________________________________________________________

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.